Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Experimentalphysik

Magnetometrie und Photonik

Der Forschungsfokus des Magnetometrie und Photonik ist die Untersuchung der Wechselwirkung von magnetischen/elektrischen Feldern (im sichtbaren und infraroten Spektralbereich) sowie von Schallwellen mit fester und weicher Materie. Die Forschungsgruppe kombiniert verschiedene analytische Methoden (SQUID-Magnetometrie, VIS-, FTIR-, Raman-Spektroskopie und Laser-Photoakustik), um die magnetischen, optischen und akustischen Eigenschaften kristalliner, amorpher und (nano)granularer Materialien zu erkunden. Im Bereich Biophotonik beschäftigt sich die Gruppe mit den Eigenschaften und der Bildgebung von biologischem Gewebe.

Oberflächen- und Grenzflächenphysik

Die Gruppe Oberflächen- und Grenzflächenphysik beschäftigt sich mit der interdisziplinären Erforschung von Oberflächen, Grenzflächen und dünnen Filmen. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Erklärung grundlegender Probleme der Nanowissenschaften, Problemstellungen in Katalyse-Prozessen bis hin zu organischen Elektronik. Die Untersuchungen der geometrischen, elektronischen, vibronischen und chemischen Eigenschaften von atomar genau definierten Oberflächenstrukturen (Metalle, Oxide, molekulare Adsorbate) werden mit einer Reihe von Charakterisierungsmethoden im Ultrahochvakuum und an Fest-Flüssig Grenzflächen studiert.

Optische Nanotechnologie / Nano-Optik

Die Arbeitsgruppe Nano-Optik erforscht die physikalischen Grundlagen von Licht in Subwellenlängen-Strukturen (Nano-Optik), mit dem Fokus auf plasmonische Nanostrukturen, Moleküle, Quantendots und poröses Silizium.

An experimentellen Methoden verwenden wir Elektronenstrahl-Lithographie, optische (Nahfeld-)Mikroskopie, Fluoreszenz- und Raman-Spektroskopie und zeitaufgelöste Verfahren.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.