Programm

Donnerstag 04.09.2008

9:00 – 10:30

9:00-9:05 Univ.-Prof.Dr. Helmut O. Rucker
Begrüßung

9:05 - 9:45
Univ.-Prof.Dr. Helmut O. Rucker

Cassini/Huygens im Saturn-System: Neueste Erkenntnisse

9:45-10:30
Em.o.Univ.-Prof.Dr. Siegfried J. Bauer

Unsere Erde als Muster für einen lebensfreundlichen Planeten

10:30 – 11:00 Kaffee-Pause

11:00 – 12:30

11:00-11:45
Dr. Ute Amerstorfer

Die atmosphärische Entwicklung von Venus und Mars

11:45-12:30
Dr. Martin Volwerk

Jupiter, before and after the era of Galileo

12:30 - 14:30 Mittagspause

14:30 – 16:00

14:30-15:15
Ing. Harald Posch

Österreichische Weltraumbeteiligung

15:15-16:00
Dr. Stefan Kiehas

Prozesse im erdnahen Weltraum und ihr Einfluss auf die Erde

16:00 – 16:30 Kaffee-Pause

16:30 – 18:00

16:30-17:15
DI Manuela Unterberger

TUGSAT 1: Der erste österreichische Satellit

17:15-18:00
Florian Topf

EUROPLANET – Planetologie in Europa

. .

19:00 – 20:00

Führung durch das Institut für Weltraumforschung der Österr. Akademie der Wissenschaften, Schmiedlstraße 6,8042 Graz

DI Dr. Werner Magnes: Magnetometerlabor
Ing. Christoph Kürbisch: Vakuumlabor / Cleanroom
Dr. Günter Kargl: Oberflächenlabor

20:00 – 21:00 Buffet + Diskussion
Atrium (Tiefparterre) Institut für Weltraumforschung

 

Freitag 05.09.2008

9:00 – 10:30

9:00-9:45
Dr. Mark Bentley 

Weathering the Storm – space weathering in the Solar System and laboratory

9:45-10:30
Mag. Daniel Kucharski 

kHz Satellite Laser Ranging in Graz

10:30 – 11:00 Kaffee-Pause

11:00 – 12:30

11:00-11:45
Dr. Helmut Lammer 

Auf der Suche nach habitablen Erd-ähnlichen Exo-Planeten

11:45-12:30
Mag. Jörg Weingrill 

Die Beobachtung von Planeten um fremde Sterne

12:30 - 14:30 Mittagspause

14:30 – 16:00

14:30-15:15
Prof.Dr. Holger Flühr

Cockpit-Instrumentierung und Systemintegration in der Luft- und Raumfahrt

15:15-16:00
Univ.-Prof.Dr. Helmut Hinghofer-Szalkay

Raumfahrtphysiologie

16:00 – 16:30 Kaffee-Pause

16:30 – 18:00

16:30-17:15
ao.Univ.Prof. Dr. Sigrid Thaller 

Bewegungen im Weltraum

17:15-18:00
Mag. Katharina Kern 

Fernerkundung im urbanen Räumen

. .
im Anschluss Ausgabe der Teilnahme-Bestätigung