Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Paul-Urban-Stipendienstiftung

für Theoretische Physik an der Karl-Franzens-Universität Graz

Im Jahre 1990 widmete der em.O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.Dr.h.c. Paul Urban (15.06.1905 - 14.02.1955), Vorstand des Instituts für Theoretische Physik von 1947 bis 1975, einen Betrag von einer Million Schilling aus seinem Privatvermögen zur Errichtung der "Paul-Urban-Stipendienstiftung des Instituts für Theoretische Physik der Karl-Franzens-Universität Graz".

Zweck dieser Stiftung ist es, aus deren Erlösen Stipendien an Studierende der Fachrichtung Theoretische Physik und an jüngere Mitarbeiterinnen des Fachbereiches für Theoretische Physik des Instituts für Physik der Karl-Franzens-Universität Graz zur Deckung der Ausgaben für die Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen und/oder kürzeren Forschungsaufenthalten im Ausland, sowie an auswärtige WissenschafterInnen zur Finanzierung von Gastaufenthalten, welche für laufende oder geplante Forschungsvorhaben des Instituts zweckdienlich sind, zu vergeben.

Nähere Details siehe Auszug aus den Satzungen.

Die Ansuchen sind an den Vorsitzenden des Stiftungsausschusses

Assoz.Prof. Dr. Leonid Glozman
Institut für Physik / Fachbereich Theoretische Physik
Universtitätsplatz 5, 8010 Graz
Tel.: +43 316 380 5249
leonid.glozman(at)uni-graz.at

zu richten.

Dort können auch nähere Informationen eingeholt werden. Im Jahr 2018 stehen für solche Stipendien € 3.000,00 zur Verfügung. Für den Download des aktuellen Antragsformulars benutzen Sie bitte den folgenden Link.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.