Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Kleinplanet namens "Siegfriedbauer"

Foto: Bauer und Haupt (v. links) (c) Chris Bauer

Em.Univ.-Prof.Dr. Hermann Haupt überreichte em.Univ.-Prof.Dr. Siegfried J. Bauer als Würdigung für seine Verdienste zur Wissenschaft die Urkunde zum Kleinplaneten (73701) Siegfriedbauer.

Im Auftrag des IAU Kleinplanetenkomitees überreichte Herr Haupt am 8.2.2017 die Urkunde zum Kleinplaneten 73701 Siegfriedbauer = 1991 TU5 = 1997 FN4 (entdeckt von L.D. Schmadel und F. Borngen in Tautenburg 1991) an Herrn Bauer.

Bauer wurde 1930 in Klagenfurt geboren, studierte Physik, Geophysik und Meteorologie an der Universität Graz und emigrierte nach der Promotion zum Dr. phil. mit einer Dissertation auf dem Gebiet der Ionosphären-Forschung bei Otto Burkard, in die USA. Dort war er als Wissenschaftler am US Army Signal R&D Laboratory, Fort Monmouth, N.J. tätig; danach Leiter der Abteilung für Ionosphären und Radiophysik und zuletzt Associate Director of Sciences am NASA Goddard Space Flight Center, Greenbelt, Maryland.

1981 bekam er die Berufung zum Ordinarius für Meteorologie und Geophysik an der Karl-Franzens-Universität Graz mit einer Amtsperiode als Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät. Bis zur Emeritierung im Herbst 1998 war er auch Abteilungsleiter und stellv. Direktor des Grazer Instituts für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).

Er ist ein international renommierter Experte auf dem Gebiet der Planeten-Aeronomie, die sich mit den Eigenschaften der Atmosphären am Rande des Weltraums befasst und Autor von über 165 wissenschaftlichen Publikationen, Mitherausgeber von acht Büchern sowie Autor klassischer Monografien. Er ist Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (w. M. ÖAW), der Academia Europaea und der International Academy of Astronautics sowie Fellow der American Association for the Advancement of Science (AAAS) und der American Geophysical Union (AGU) und Honorary Fellow der Royal Astronomical Society. Zu seinen Auszeichnungen gehören die NASA Exceptional Scientific Achievement Medal und die David Bates Medal der European Geophysical Society (EGU), der Erwin-Schrödinger-Preis der ÖAW und das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst (Mitglied der Kurie für Wissenschaft).

 

 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.