Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Zukunftsweisende Kooperation mit Welios

Mittwoch, 17.11.2021

Claudia Haagen-Schützenhöfer als Expertin bei Welios Science Center eingeladen

„Welche Themen werden im MINT Bereich die nächsten 10 Jahre vorherrschen?“ Gerahmt von dieser Fragestellung lud die Leitung des Science Center Welios anlässlich seines 10-jährigen Bestehens Anfang November eine hochkarätige Expertengruppe ins Welios. Das Ziel des Treffens war die Entwicklung von Strategien zur Weiterentwicklung des einzigen österreichischen Science Centers in einem interdisziplinären Team. Neben Experten aus Wissenschaft (Univ. Prof. Dr. Bruno Buchberger: Mathematiker/Informatiker; Gründer FH Hagenberg), Kunst (Franz Welser-Möst: Dirigent), anderen Science Centern (Univ. Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher: Gründer des Mathematikums in Gießen;  Dr. Gerfried Wiener: Leiter des School-Lab am CERN), Medien (Mag. Gerald Mandlbauer: Chefredakteur OÖ Nachrichten) und Politik (Dr. Andreas Rabl: Bürgermeister der Stadt Wels), war Univ.-Prof.in Dr.in Claudia Haagen-Schützenhöfer als Expertin im Bereich Fachdidaktik eingeladen. Dabei standen mögliche Trends der Zukunft im Zentrum, die in den nächsten Jahren im Welios als Edutainmentangebote für Kinder und Erwachsene umgesetzt werden sollen. Für den Fachbereich Physikdidaktik der Universität Graz, der in mehreren Bereichen mit dem Welios zusammenarbeitet (Sonderausstellung „Unter den Wolken": Von Wetter und Klima; Lernpfad zu Erneuerbaren Energieträgern) eröffnen sich dadurch weitere Kooperationsoptionen.

 

 

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.